Wir alle lieben es neue Länder zu entdecken und Kulturen kennen zulernen. Auch aus diesem Grund wollen wir bewusster mit unserer Umwelt umgehen. Aber was bedeutet das genau? Wie können wir denn schonender und nachhaltiger reisen? Wie können wir das umsetzen?

Um dich hierbei zu unterstützen, haben wir für dich 8 Tipps zum bewussteren Reisen rausgesucht.

Auch bei SIGN TOURS möchten wir einen Teil dazu beitragen. Hier ein paar Beispiele aus unseren Projekten:

🌱 BnTree – Hier pflanzen wir für jede gebuchte Reise einen neuen Baum und sorgen in Entwicklungsländern für Arbeitsplätze.
🌱 Die Auswahl an Zielen, Verkehrsmittel und Unterkünfte für die Gruppenreisen in Gebärdensprache werden gezielt und bewusst ausgewählt (z.B. bei einer der nächsten Reisen mit dem Zug nach Wien & Budapest)
🌱 Wir verzichten bewusst auf einen Papierkatalog und bieten diesen Online als Download an

Lasst uns gemeinsam noch mehr Verantwortung übernehmen und „sanfter“ Reisen. Jede kleine Veränderung, kann schon großes bewirken. Wir freuen uns, wenn wir dich bei dem einen oder anderen Tipp inspirieren können.

Zug, Wald

Bewusster Reisen Tipp #1 – Klimaschonender An- und Abreisen

Es ist schwierig heute die Welt zu entdecken und dabei komplett auf das fliegen zu verzichten. Wir können die Flüge aber vielleicht bewusster auswählen und ggf. reduzieren. Wenn wir z.B. statt dreimal eine Woche in den Urlaub fliegen, können wir vielleicht nur einmal drei Wochen in den Urlaub fliegen. Das alleine würde die Klimabelastung schon um einen Drittel pro Person reduzieren.

Innerhalb der Nachbarländer oder Europas, können wir sogar mit Bus und Bahn fahren – diese Verkehrsmittel sind definitiv klimaschonender (Wir fahren auf der nächsten Gruppenreise nach Wien und Budapest mit dem Zug). Ja, auch die Politik und die Unternehmen müssen sich hier noch bewegen (Manchmal sind Flüge viel günstiger wie Zugfahrten), aber die Möglichkeiten sind da – lasst uns, wenn möglich, so wenig wie möglich Ausreden finden.

Bewusster Reisen Tipp #2 – Emissionen ausgleichen 

Du fliegst trotzdem, möchtest aber die Auswirkungen der CO2 Emissionen selbst reduzieren? Seriöse Klimaschutzorganisationen wie z.B. atmosfair (Bestnote von Stiftung Warentest) oder myclimate bieten dir genau diese Möglichkeit. Hier kannst Du die Belastung für deinen Flug berechnen und einen vorgeschlagenen Betrag zum Ausgleich spenden

Die Organisationen investieren die Spenden in verschiedene Klimaprojekte wie z.B. neue Bäume oder die Vermeidung von Treibhausgasen. Schaut mal vorbei!

Koffer

Bewusster Reisen Tipp #3 – Mit weniger Gepäck reisen

Ihr seid am Packen und wisst nicht was ihr mitnehmen sollt. Jetzt kommt ein weiterer Aspekt dazu – Je schwerer dein Gepäck, desto mehr CO2 fällt auf der Fahrt in den Urlaub an. Der Verbrauch des Treibstoffs ist durch das Gewicht höher.

Aus diesem Grund, nimm am besten wirklich nur so viele Dinge wie nötig mit. Abgesehen davon, musst auch später weniger waschen 😉 Eine kleine Hilfe bietet dir hier unsere Pack Checkliste.

Bewusster Reisen Tipp #4 Vorbild auch im Urlaub

Auf unseren Reisen, sehen wir die wunderschönsten Plätze der Welt. Bist Du auch schon mal im Urlaub gewesen und hast den Plastikmüll am Strand gesehen? Erschreckend oder?

Wie zuhause, sollten wir auch in unserem Urlaub die Umwelt respektieren und Müll vermeiden. Nutze z.B. vor Ort wiederverwendbare Materialien wie Glas- oder Edelstahltrinkflasche. Deine Unterlagen brauchst Du nicht ausdrucken. Mach einfach ein Foto davon und Du hast sie immer griffbereit sowie digital in deiner Kamera.

Handy, Landkarte

Bewusster Reisen Tipp #5 – Digitales Reisen

Wo wir gerade beim Thema digital sind – Hast Du unseren letzten Blogbeitrag zum Thema Apps für Gehörlose gelesen? Hier findest Du einige hilfreiche Apps auch zum Thema Orientierung vor Ort.

Spare dir also die Reiseplaner oder Landkarten aus Papier, die Du vielleicht danach nie wieder brauchst. Du hast alles digital griffbereit und kannst dich mit Hilfe von GPS sehr gut orientieren.

Bewusster Reisen Tipp #6 – Wasser und Strom sparen

Einer der größten Stromfresser im Urlaub sind Klimaanlagen. Ein Teufelskreis – die Welt wird immer wärmer und wir brauchen immer mehr Klimaanlagen. Wenn Du also beim nächsten Urlaub dein Zimmer verlässt, schalte wenn möglich deine Anlage aus – oder im besten Fall, verzichte sogar ganz darauf.

Auch Wasser ist eine limitierte Ressource. Viele Länder klagen sogar über komplette Wasserknappheit – für viele von uns unvorstellbar. Um hier bewusster damit zu hantieren, benutze wenn möglich Handtücher über mehrere Tage und vermeide stundenlanges Wasserlaufen beim Duschen oder Zähne putzen.

Geschäft, Touristen

Bewusster Reisen Tipp #7 – Lerne die Kultur kennen

In fast jeder Stadt und Land findet man inzwischen die großen bekannten Fastfood oder Handelsketten. Das bedeutet auch weniger Lebensraum für die lokalen Unternehmen und Menschen.

Probiere die lokalen Köstlichkeiten, lerne die Kochkünste kennen und wenn Du Souvenirs kaufen möchtest, unterstütze die kleinen Geschäfte, die auf den ersten Blick vielleicht nicht sofort ins Auge fallen. Hier lernst Du die Kultur erst richtig kennen.

Bewusster Reisen Tipp #8 – Nein zu Tierquälerei

Ein Elefantencamp oder Foto mit einem Tiger – zu den spannendsten Erfahrungen im Urlaub gehört es mit den dort lebenden Tieren in Kontakt zu kommen. Leider wird dies teilweise vor Ort oft missbraucht. In den meisten dieser Länder, gibt es keine strengen Gesetze gegen Tierquälerei oder für richtige Tierhaltung.

Achte darauf welche Shows oder Camps Du besuchst – im besten Fall vermeide diese.  Nur, wenn solche Angebote keiner mehr in Anspruch nimmt, wird diese Tierquälerei irgendwann aufhören

Du findest, es sollten mehr von diesem Beitrag erfahren? Dann teile ihn hier mit deinen Freunden

Du willst die neusten Blog Einträge nicht verpassen? Dann melde dich jetzt für die kostenlosen Updates an!

Deaf Travl Alarm Newsletter